Wiederöffnung der Bildschule

Wiederöffnung der Bildschule

Am 10 Juni hat die Bildschule ihren Betrieb wieder aufgenommen. Dieser Anlass wird mit einer Bauminstallation vor der Bildschule gefeiert. Angeregt durch Werke von Henri Mattise, Gottfried Honegger, Paul Klee, Sophie Taeuber und Hans Arp zeichneten die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Figuren auf Papier, die nachher aus Plexiglas ausgeschnitten wurden. Die vielfältigen Figuren schmücken nun das Pärkli vor der Bildschule Frauenfeld, an dem Platz den sich die Kinder wünschten.Am 2. Juli schliessen wir das Semester leider ohne Werkschau! Die neuen Semesterkurse beginnen im September, die Ausschreibung erfolgt anfangs Juli.

Das Corona-Virus fordert unsere Kreativität heraus

Das Corona-Virus fordert unsere Kreativität heraus

Auch unsere Phantasie als Bildschule wird herausgefordert. Da die Kinder und Jugendlichen nicht mehr zu uns kommen können, geht die Bildschule zu ihnen nach Hause! So haben wir eine «Kreativ-Schachtel für Corona-Zeit» an unsere Bildschülerinnen und Bildschüler verteilt. Sie enthält das persönliche Skizzenheft, Papier, Farbstifte, Specksteine und vielfältiges anderes Material mehr, mit dem die Kinder zu Hause gestalterisch tätig sein können. Je nach Semesterkurs enthält die Schachtel unterschiedliche Arbeitsmaterialien, Aufträge und Anregungen. Und die Lehrpersonen können per Mail kontaktiert werden.

Werkschau Herbst 19

Das erarbeiten Kinder und Jugendliche an der Bildschule Frauenfeld!

Am 23. November fand die dritte Werkschau der Bildschule Frauenfeld. Die Thurgauer Zeitung berichtet darüber unter dem Titel: Fauchende Drachen, gesattelte Giraffen: Die Bildschule Frauenfeld schliesst das Semester mit einer Werkschau ab.
In der Bildergalerie der Thurgauer Zeitung finden Sie weitere Impressionen von der Werkschau!

Beliebiges Bild anklicken um Galerie zu starten

Ferienpass 2019 in der Bildschule

Ferienpass 2019 in der Bildschule

Am Montag, 7. Oktober besuchten 19 Kinder aus der Primarschule unser Angebot „Drucken und Malen im Atelier“ bei Cormelia Schedler und Domenica Egli. Hier einige Impressionen aus den beiden Workshops.

Beliebiges Bild anklicken um Galerie zu starten

Artikel in „thurgaukultur“

Artikel in „thurgaukultur“

Im Thurgauer Kulturmagazin „thurgaukultur“ ist ein ausführlicher Beitrag des Redaktors Michael Lünstroth über die Bildschule erschienen, lesenswert und eine Ermunterung für unsere Weiterarbeit. Weiter zum Artikel.

Die Bildschule im Botanischen Garten

Die Bildschule im Botanischen Garten

Vogelhimmel am Mitsommerfest

>

15./16. Juni 2019, 11 bis 16 Uhr

Die Vorstandsmitglieder Beat Oetterli und Mathias Tanner und Helferinnen und Helfer der Bildschule lassen mit neugierigen Kindern und Familien im botanischen Garten einen Vogelhimmel entstehen. Im Botanischen Garten, bei den kleinen Bäumen vorne rechts hinter dem Pavillon (Platz 54), können Sie an zwei Werktischen Vögel aus Papier schaffen. Diese werden dann an einem vorgespannten Netz zwischen den Bäumen aufgehängt. Wenn ein Kind den Vogel mit nach Hause nehmen will, so kann es diesen nach dem Fest selbständig abschneiden. So wird sich der Vogelhimmel allmählich wieder lichten – ein paar Vögel werden weiterhin im Wind flattern und das Mitsommerfest ausklingen lassen.